Wie Lilo geboren wurde

Und hier erzählt euch die Autorin des Buch, Yvonne Kopf, wie das Buch entstanden ist:

yvonne-kopf“Ich kam auf die Idee, dieses Kinderbuch zu schreiben, als ich gerade eine 3. Klasse als Klassenlehrerin hatte – die Klasse 3t. Es war eine tolle Klasse mit außergewöhnlichen Kindern und wir hatten ein sehr gutes Verhältnis. Zwei der Kinder hatten mich auf die Idee gebracht. Über die Hintergründe kann man hier mehr erfahren.
Der Name Lilo Lametta kam mir in den Sinn, weil meine Oma Lieselotte hieß, aber immer Lilo genannt wurde. Den Nachnamen Lametta hatte ich gleich gefunden, ich wollte unbedingt einen Nachnamen, der mit dem gleichen Buchstaben beginnt wie der Vorname. Ich fing an, dieses Buch zu schreiben. Als Lehrerin bin ich nämlich auch immer auf der Suche nach ansprechender Vorleseliteratur.  Am nächsten Tag in der Schule las ich ihnen das 1. Kapitel vor, sagte aber nicht, dass ich es geschrieben hatte.
Schon nach den ersten Sätzen merkte ich, dass ich den richtigen Ton und den richtigen Humor getroffen hatte, denn alle Kinder saßen mit gebanntem Blick da. Sie lachten an den richtigen Stellen und waren aufgeregt und gespannt. Es gefiel ihnen wahnsinnig gut. Sie fragten mich, von wem das Buch sei und da habe ich es ihnen gesagt. Ich bekam von der Klasse als Hausaufgabe, dass ich unbedingt ein weiteres Kapitel schreiben müsse und was tat ich wohl? Sofort als ich zuhause war, warf ich meinen Ranzen in die Ecke und setzte mich an den Computer, um weiter zu schreiben. Nach und nach entstanden immer neue Kapitel und jeden Tag wurde ich gelöchert, wann ich endlich das nächste vorlesen würde. Immer wieder bekam ich von ihnen die Hausaufgabe, ein weiteres Kapitel zu schreiben.
Oft war morgens, wenn die Kinder mich sahen, die erste Frage: “Hast du noch ein Kapitel fertig?” Als besonderes “Schmankerl” las ich dann oft am Ende des Tages ein neu erstelltes Kapitel vor. Absichtlich baute ich am Ende fast jeden Kapitels einen besonders fiesen Spannungssatz ein, so dass sie es kaum aushalten konnten bis zum nächsten Mal. Hihi. Das hat wirklich richtig viel Spaß gemacht.”

Kommentar verfassen